Raumklima Massivbau-System

Hausquerschnitt

Intelligente, massive Bauteile

Das IGR Massivbausystem besteht aus intelligenten, massiven Bauteilen (Decken und Wänden), die präzise und maßgeschneidert in der Fabrik produziert werden und trocken an die Baustelle geliefert werden. Dort können sie in kurzer Zeit eingebaut werden.

Durch Planung und Vorfertigung nach industriellen Standards können heute Heiz- und Kühlsystem, Akustikelemente, Lüftung und sonstige Haustechnik in die Decken- und Wandelemente ergonomisch integriert werden. Auf der Baustelle werden die vorgefertigten Betonelemente montiert und die Gewerke von Handwerksbetrieben auf Grundlage der Pläne komplettiert. Das spart Zeit sowie Baukosten und sorgt für ein unvergleichlich angenehmes Raumklima.

Raumklimadecke Baustelle
Hausquerschnitt
Hausquerschnitt

Heizen, kühlen, lüften und mehr

Kernstück des Massivbausystems ist die IGR Raumklimadecke, eine multitaskingfähigen Geschossdecke mit integrierter Flächenheizung bzw. -kühlung. 100% der Fläche wird genutzt. Optional mit Leitungen zur kontrollierten Wohnraumlüftung und mit Akustikelementen.

Die Raumklimadecke ist die Flächenheizung mit dem höchsten Anteil an Strahlungswärme. Nahezu 100% Wärmestrahlung, im Unterschied zur Fußbodenheizung, die es – laut RWTH Aachen – nur auf etwa 50% bringt. Dadurch entstehen bei einer Raumklimadecke keine ungesunden Staubverwirbelungen und durch die extrem niedrigen Vorlauftemperaturen hohe Energiespareffekte. Die Reaktionszeit der Raumklimadecke ist außerdem dreimal schneller als die einer Fußbodenheizung. Und das bei absoluter Planungsfreiheit und niedrigem Installationsaufwand.

IGR Heizen, Kühlen, Lüfen, Akustik

Wohngesund heizen

Die wohlige Wärme wird in Form von Wärmestrahlungswellen gleichmäßig und wohngesund in jeden Winkel des Raumes geführt. Das bedeutet höchste Behaglichkeit.

Die Heizschlangen werden bereits im Werk in den Deckenspiegel der Fertigdecke eingegossen und auf der Baustelle mit dem Heizkreislauf verbunden. Der Konvektionsanteil ist im Vergleich zu anderen Flächenheizsystemen am geringsten. Die Staubverwirbelung im Unterschied zur Fußbodenheizung gleich Null. Die Reaktionsgeschwindigkeit der Decke ist um ein Vielfaches schneller als bei herkömmlichen Fußbodenheizungen. Alternativ kann auch über betonkernaktivierte IGR Wände geheizt werden.

Angenehm kühlen

Im Sommer kann die IGR Raumklimadecke beim Betrieb mit einer reversiblen Wärmepumpe zur flächendeckenden Raumtemperierung genutzt werden. Die Wärmeenergie in der aufsteigenden Raumluft wird von den mit kaltem Wasser durchströmten Leitungen über die gesamte Deckenoberfläche absorbiert und abstransportiert. Und das ohne lästige Geräusche oder Zugerscheinungen bzw. ungesunde Staub-Luft-Verwirbelung. Die gleichmäßige Temperaturverteilung im Raum sorgt für höchste Behaglichkeit.

Eine aufwendige Kältetechnik ist nicht mehr erforderlich. Heizung und Kühlung erfolgen in einem System, das raumindividuell gesteuert wird. Das bedeutet hohe Wirtschaftlichkeit.

Kontrolliert lüften

Eine weitere Option ist die wahlweise Ausstattung für den schnellen und wirtschaftlichen Einbau einer kontrollierten Be- und Entlüftungsanlage. Die werkseitig in den Deckenkörper integrierten Hohlröhren nehmen die üblichen Lüftungsrohre spielend auf. Auslässe für Be- und Entlüftungssysteme werden ebenfalls bereits im Werk plangenau in den massiven Deckenelementen vorbereitet. In die Decke integrierte Kunststoffmanschetten und der patentierte Lüftungswinkel ermöglichen die einfache Montage von Ausströmventilen.

Wohltuende Akustik

Lärm kann bekanntlich krank machen. Egal im Büro oder zu Hause.

IGR Raumklimadecken werden daher optional mit Akustikelementen ausgestattet, die für wohltuende Geräuschdämpfung sorgen – ohne dass man merkt, dass Akustikelemente eingebaut sind.

Jetzt Info-Package kostenfrei anfordern! Wir beraten Sie gerne!