Das Kühlen funktioniert nach dem gleichen Prinzip, wie das Heizen. Die Decke wird von
kaltem Wasser durchflutet, nimmt die Wärmestrahlung des Raumes auf und
führt diese ab. Dabei sind bei Vorlauftemperaturen über 18 °C i.d.R.
keine Taupunktunterschreitungen zu erwarten. Dennoch sollte auf den
Einbau von Taupunktfühlern nicht verzichtet werden.