Durch die gleichmäßige Erwärmung aller Oberflächen im Raum, der
minimalen Konvektion und der geringen vertikalen Temperaturdifferenz wird
diese Art zu Heizen als besonders angenehm empfunden. Die Raumtemperatur
kann um 2-3 °C niedriger sein, als bei primär die Luft verwendenden
Heizsystemen (Heizkörper, Fussbodenheizung usw.). Dies ist vergleichbar
mit einem Platz an der Sonne bei z.B. -5 °C und Windstille.

Außerdem ist die Vorlauftemperatur um durchschnittlich 5-10 K niedriger
als bei “normalen“ Fußbodenheizungen (Temperaturdifferenzen werden in
Kelvin angegeben, dabei entspricht 1 Kelvin / 1 °C).

Dabei gilt: 1 °C weniger Raumlufttemperatur entspricht ca. 6 % Energieeinsparung
1°C weniger Vorlauftemperatur senkt die Energiekosten um ca. 2,5 %